Sie sind hier:

Terminal 2 teilweise geräumt - Chaos am Flughafen München

Datum:

Bayern startet in die Sommerferien - und am Flughafen München bricht Chaos aus. Ein Terminal wird teilweise geräumt, viele Flüge verspäten sich. Auslöser ist eine Frau.

Zahlreiche Fluggäste warten am 28.07.2018 im Flughafen in München am Terminal 2 auf ihre Flüge
Zahlreiche Fluggäste warten am Flughafen in München am Terminal 2 auf ihre Flüge. Quelle: dpa

Das Terminal 2 am Münchner Flughafen ist am Samstagmorgen, dem Sommerferienbeginn in Bayern, teilweise geräumt worden. Eine Frau sei unkontrolliert in den Sicherheitsbereich der Halle eingedrungen, sagte ein Sprecher der Bundespolizei. Nach ihr wurde am Nachmittag weiterhin gefahndet. Die Lage am Flughafen war über Stunden unübersichtlich, für zahlreiche Passagiere verzögerte sich die Reise in den Urlaub deutlich.

Erst rund fünf Stunden nach dem Vorfall konnte der Sicherheitsbereich des Gebäudes wieder freigegeben werden. Wieder zugänglich war auch das sogenannte Satelliten-Terminal, für das der Zugang nur über Sicherheitskontrollen des Terminal 2 möglich ist.

Ein Klick für den Datenschutz

Erst wenn Sie hier klicken, werden Bilder und andere Daten von Drittanbietern nachgeladen. Ihre IP-Adresse wird dabei an externe Server (Facebook, Google, Instagram, Twitter, etc.) übertragen. Über den Datenschutz dieser Anbieter können Sie sich auf den jeweiligen Seiten informieren. Um Ihre künftigen Besuche zu erleichtern, speichern wir Ihre Zustimmung in einem 'ZDF-Cookie'. Diese Zustimmung können Sie in den Einstellungen unter 'Mein ZDF' jederzeit widerrufen. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Viele Verspätungen

Gegen 6.45 Uhr am Morgen hatte die Bundespolizei die Information erhalten, dass die Frau - ohne von Sicherheitsleuten kontrolliert worden zu sein - in den Sicherheitsbereich gelangt war. Daraufhin wurde der Bereich komplett geräumt und von der Bundespolizei abgesucht. Eine durch die Frau ausgehende "extreme Gefährdung" schloss die Polizei jedoch aus. Weil alle Passagiere nach der Räumung erneut durch die Sicherheitskontrolle mussten, könne auch eine Gefährdung der Luftsicherheit ausgeschlossen werden.

Am Flughafen herrschte Chaos. Tausende Urlauber wollten am Wochenende zu Beginn der sechswöchigen Sommerferien in Bayern vom Münchner Airport in den Urlaub starten. Vor den Schaltern bildeten sich lange Schlangen. Per Lautsprecherdurchsagen wurde dazu aufgerufen, Ruhe zu bewahren. Flughafenpersonal verteilte Wasser an die Wartenden.

Rund 200 Flüge annulliert

Nach Angaben des Flughafenbetreibers mussten rund 200 Flüge annulliert werden. Bis 13.00 Uhr kam es zudem bei rund 60 Flügen zu Verspätungen von mehr als einer halben Stunde. Seit 14.00 Uhr lief der Betrieb wieder normal, erklärte der Flughafenbetreiber. Er riet jedoch wie zuvor schon die Lufthansa weiterhin allen Reisenden, sich bei ihrer Airline über den aktuellen Status ihres Flugs zu informieren.

Der Flughafen München ist nach dem in Frankfurt am Main der verkehrsreichste Deutschlands. Im Jahr 2017 erreichten die Fluggastzahlen einen neuen Höchstwert von 44,6 Millionen Passagieren.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.