Sie sind hier:

Chaos und Gewalt in Athen - Randale bei Schülerdemonstration

Datum:

Neun Jahre ist es her. Ein Polizeikugel tötet einen 15-Jährigen. Jedes Jahr gedenkt die griechische Jugend. Vermummte nutzen die Gelegenheit und randalieren.

Bei der Schülerdemonstration kam es zu schweren Ausschreitungen.
Bei der Schülerdemonstration kam es zu schweren Ausschreitungen. Quelle: Thanassis Stavrakis/AP/dpa

Am neunten Jahrestag des Todes eines 15-Jährigen durch eine Polizeikugel ist es am Mittwoch in Athen zu Ausschreitungen gekommen. Rund 200 Vermummte schleuderten Steine gegen die Polizei, zerstörten Cafes und andere Geschäfte und zündeten Müllcontainer an. Sie hatten sich aus einer friedlichen Schülerdemonstration gelöst.

Am Abend stürzten Vermummte das als Hochburg der Autonomen geltende Stadtviertel Exarchia im Zentrum Athens ins Chaos. Die Beamten setzten Blendgranaten und Tränengas ein.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.