Sie sind hier:

Chemnitzer Fußball-Hooligan - 1.000 Teilnehmer bei Neonazi-Beerdigung

Datum:

Die Beerdigung eines Neonazis in Chemnitz galt als Sicherheitsrisiko, weil mit gewaltbereiten Teilnehmern gerechnet wurde - die Veranstaltung verlief dann aber friedlich.

Teilnehmer des Trauerzugs neben den Polizei-Einsatzfahrzeugen.
Teilnehmer des Trauerzugs neben den Polizei-Einsatzfahrzeugen.
Quelle: Zentralbild/dpa-Zentralbild/dpa

An der Beerdigung eines überregional bekannten Chemnitzer Rechtsextremisten haben rund 1.000 Fußball-Hooligans und Neonazis teilgenommen. Ein Trauerzug durch Altchemnitz verlief laut Polizei störungsfrei. Sie war mit rund 950 Beamten vor Ort.

Thomas Haller war führender Kopf der Vereinigung "HooNaRa" (Hooligans-Nazis-Rassisten) und hatte zeitweilig den Ordnungsdienst beim Chemnitzer FC geleitet. Der Verein war in die Kritik geraten, weil er zuließ, dass Hooligans im Stadion um Haller trauern.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.