Sie sind hier:

China und Verteidigungsausgaben - Nato-Gipfel: Erst die Queen, nun die Arbeit

Datum:

Der Auftakt war nicht gerade harmonisch. Bekommen die Nato-Partner am zweiten Tag ihres Gipfels noch die Kurve und können Geschlossenheit demonstrieren?

Die Flaggen der Nato-Mitgliedsstaten.
Die Flaggen der Nato-Mitgliedsstaten.
Quelle: Michael Kappeler/dpa

Nach dem Streit zwischen Frankreich und den USA zum Auftakt des Nato-Jubiläumsgipfels richtet das Bündnis heute den Blick nach vorn. Bei einer Arbeitssitzung der 29 Staats- und Regierungschefs in Watford bei London soll es um neue Herausforderungen wie die Militärmacht Chinas gehen, aber auch um Dauerbrenner wie die Steigerung der Verteidigungsausgaben. Die Differenzen im Bündnis dürften weiter mitschwingen.

Offizieller Auftakt des Jubiläumsgipfels war am Dienstagabend ein festlicher Empfang bei Königin Elizabeth II..

Seit 2017 hat das NATO-Hauptquartier seinen Sitz in einem Neubau im belgischen Brüssel.

70 Jahre Nato - Wie funktioniert das Verteidigungsbündnis? 

In der Nato arbeiten Soldaten aus 29 Staaten zusammen. Wo ist die Organisation in Europa überall präsent? Und was umfasst die militärische Kooperation ganz praktisch?

von Nils Metzger
Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.