Sie sind hier:

Chinareise der Kanzlerin - Bürgerrechtler hoffen auf Merkel

Datum:

Die Kanzlerin besucht bereits zum elften Mal China. Bürgerrechtler versprechen sich, dass Merkel in Peking die Menschenrechte nicht verschweigen wird.

Chinas Ministerpräsident Keqiang in Berlin
Chinas Ministerpräsident Keqiang in Berlin Quelle: Rainer Jensen/dpa

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) soll sich nach dem Wunsch von Bürgerrechtlern während ihrer Chinareise für die Freilassung von Liu Xia einsetzen. Freunde der seit acht Jahren unter Hausarrest stehenden Witwe des verstorbenen Friedensnobelpreisträgers Liu Xiaobo äußerten sich entsprechend.

"Merkels Besuch ist die beste und einzige Chance, Liu Xias Probleme dieses Jahr zu lösen", sagte der Bürgerrechtler Hu Jia, ein Vertrauter der Familie. Die 57 Jahre alte Liu Xia wolle nach Deutschland.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.