Sie sind hier:

Chinesisches Raumlabor - "Tiangong 1" über Pazifik verglüht

Datum:

Der Kontakt zum chinesischen Raumlabor "Tiangong 1" war 2016 abgebrochen. Jetzt ist der "Himmelspalast" über dem Pazifik abgestürzt.

Chinesisches Raumlabor "Tiangong 1".
Chinesisches Raumlabor "Tiangong 1". Quelle: CMSE/Europa Press/dpa

Das chinesische Raumlabor "Tiangong 1" ist in die Erdatmosphäre eingetreten und zu großen Teilen über dem Pazifik verbrannt. Das berichtete die chinesische Raumfahrtorganisation CMSEO. Das Labor trat um 8.15 Uhr (Pekinger Zeit, 02.15 MESZ) über dem Südpazifik in die Atmosphäre ein.

Experten hatten geschätzt, dass kleine Trümmerstücke auf die Erdoberfläche fallen könnten. Länder wie die USA, China und Australien sowie Staaten Afrikas, Südeuropas und Südamerikas hätten betroffen sein können.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.