Sie sind hier:

Christmette im Petersdom - Papst ruft zu Nächstenliebe auf

Datum:

Papst Franziskus ist für seinen Einsatz für Arme und Ausgegrenzte in der Gesellschaft bekannt. Das hat er einmal mehr am Heiligen Abend deutlich gemacht.

Papst Franziskus während der Christmette im Petersdom.
Papst Franziskus während der Christmette im Petersdom.
Quelle: Alessandra Tarantino/AP/dpa

Papst Franziskus hat Maßlosigkeit und die Ungleichheiten auf der Welt beklagt. "Der Mensch ist gierig und unersättlich geworden", sagte das Katholikenoberhaupt bei der Christmette vor Tausenden Gläubigen im Petersdom in Rom. Die Gier gehe soweit, dass "einige wenige üppig schlemmen und so viele kein Brot zum Leben haben."

Die Weihnachtsgeschichte gebe zu verstehen, dass nicht der Besitz essenziell für das Leben seien, sagte der Papst. Wichtiger seien Liebe, Nächstenliebe und Einfachheit.

Papst Franziskus während der Christmette im Petersdom.

Christmette in Rom - Papst: "Der Mensch ist gierig geworden"

Teure Geschenke, üppiges Essen: Für viele Menschen gehört das zu Weihanchten. Doch muss es so viel sein? Der Papst beklagt in der Christmette Maßlosigkeit und Ungerechtigkeit.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um Ihnen ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier können Sie mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.