Sie sind hier:

CO2-Preis beim Heizen - Mieterbund fürchtet Belastungen

Datum:

Die "Wirtschaftsweisen" empfehlen, einen Preis für den Ausstoß von Treibhausgasen beim Heizen einzuführen. Doch wer trägt die Kosten? Für den Mieterbund ist die Antwort klar.

Heizen könnte teurer werden. Archivbild
Heizen könnte teurer werden. Archivbild
Quelle: Jan Woitas/ZB/dpa

Nach der Empfehlung der "Wirtschaftsweisen", das Tanken und Heizen mit Öl und Gas für den Klimaschutz zu verteuern, sorgt sich der Mieterbund um Belastungen für Mieter. "Es kann nicht sein, dass die dadurch entstehenden Kosten im Bereich der Heizung auf die Mieter umgelegt werden", sagte Mieterbund-Präsident Lukas Siebenkotten der Funke Mediengruppe.

Mieter hätten "keinen Einfluss darauf, wie ihre Wohnung geheizt wird", weshalb die Vermieter auch die Kosten einer CO2-Steuer zahlen sollten.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um Ihnen ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier können Sie mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.