Sie sind hier:

Computerchip-Schwachstelle - NSA will Lücke nicht gekannt haben

Datum:

Die Ausspäh-Aktivitäten des US-Geheimdienstes NSA sind hinlänglich bekannt. Von der Chip-Sicherheitslücke will man dort allerdings nichts gewusst haben.

US-Geheimdienst NSA wusste nicht von der Chip-Sicherheitslücke.
US-Geheimdienst NSA wusste nicht von der Chip-Sicherheitslücke. Quelle: Ralf Hirschberger/dpa-Zentralbild/dpa

Der US-Geheimdienst NSA hat die jüngst bekanntgewordene massive Sicherheitslücke in Computerchips nach amerikanischen Regierungsangaben nicht gekannt. "Die NSA wusste nicht von der Schwachstelle", sagte der Cybersicherheitskoordinator im Weißen Haus, Rob Joyce, der "Washington Post".

Für einen Geheimdienst wäre die Angriffsmethode über die Chips praktisch, da sie in den üblichen Log-Dateien keine Spuren hinterlässt. Die NSA ist für ausufernde Ausspäh-Aktivität rund um die Welt berüchtigt.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.