Sie sind hier:

Conti-Vorstand mit Brandbrief - "Geschäftliche Situation ernst"

Datum:

Die Prognose für das laufende Geschäftsjahr wurde schon zum zweiten Mal gesenkt. Nun macht der Vorstand des Autozulieferers Continental Druck.

Continental hat erneut seine Prognose nach unten korrigiert.
Continental hat erneut seine Prognose nach unten korrigiert.
Quelle: Julian Stratenschulte/dpa

Der Vorstand des Autozulieferers Continental hat seine Spitzenmanager in scharfen Worten zu verstärkten Anstrengungen aufgefordert. "Unsere derzeitige, geschäftliche Situation ist sehr ernst", heißt es in einem Brief. Der Vorstand kündigt auch personelle Änderungen im Management an. Das Schreiben richtete sich an weltweit etwa 400 Führungskräfte.

Der Konzernumsatz dürfte 2018 bei 46 Milliarden Euro vor Währungseffekten liegen - und nicht wie zuvor angekündigt bei 47 Milliarden Euro.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.