ZDFheute

Twitter rät Kollegen zu Homeoffice

Sie sind hier:

Coronavirus-Gefahr - Twitter rät Kollegen zu Homeoffice

Datum:

Immer mehr Unternehmen reagieren auf die Gefahr durch das Coronavirus. Twitter hat seinen Beschäftigten nun Homeoffice empfohlen und in einigen Ländern sogar verordnet.

Das Logo des Kurznachrichtendienstes Twitter. Archivbild
Das Logo des Kurznachrichtendienstes Twitter. Archivbild
Quelle: Jeff Chiu/AP/dpa

Twitter hat seine Mitarbeiter wegen der Coronavirus-Gefahr aufgerufen, weltweit von Zuhause aus zu arbeiten. Interne Besprechungen und wichtige Aufgaben sollten für den Internet-Zugang optimiert werden. Ziel sei, die Mitarbeiter zu schützen und die Ausbreitung der Krankheit zu bremsen.

In Hongkong, Südkorea und Japan müssen die Twitter-Beschäftigten sogar zwingend zu Hause arbeiten. In anderen Ländern können sie auch ins Büro kommen, "wenn sie es vorziehen oder es erforderlich ist".

Coronavirus.

Liveblog zur Corona-Krise - Wie die Welt gegen das Coronavirus kämpft

Milliardenhilfen in vielen Ländern, Einschränkungen des öffentlichen Lebens, Suche nach dem Impfstoff - verfolgen Sie alle Entwicklungen der Corona-Pandemie in unserem Liveblog.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um Ihnen ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier können Sie mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.