Sie sind hier:

Coronavirus greift um sich - Über 11.000 Virusfälle in China

Datum:

Die Zahl der Infektionen und Toten durch das neue Coronavirus steigt und steigt. Aus China werden mehr als 11.000 Infizierte gemeldet.

Angst vor Coronavirus in China
Angst vor Coronavirus in China
Quelle: Liau Chung-Ren/ZUMA Wire/dpa

Die Zahl der Infizierten mit dem Coronavirus in China ist auf mehr als 11.000 gestiegen. Mit 45 neuen Todesfällen sind mindestens 259 an der Lungenkrankheit gestorben. Das ergibt sich aus neuen Zahlen, die die Gesundheitskommission der Provinz Hubei in Zentralchina vorlegte. Die Gesamtzahl für China dürfte noch steigen, wenn auch die anderen Provinzen ihre Statistiken vorlegen.

Außerhalb Chinas sind in 25 Ländern etwa 150 Infektionen gezählt. In Deutschland stieg die Zahl auf sieben.

Alle Entwicklungen rund um das Coronavirus erfahren Sie hier in unserem Newsblog:

Ärzte und Krankenschwestern am 22.04.2020 in einem Krankenhaus in Barcelona
Liveblog

Das Wichtigste im Liveblog - Wie die Welt gegen das Coronavirus kämpft  

Debatte um Corona-Regeln, Pläne für Schnelltests und Impfstoffe - alle Entwicklungen zur Pandemie in Deutschland und weltweit hier im Blog.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.