Sie sind hier:

Wegen Coronavirus - Island ruft Ausnahmezustand aus

Datum:

In mehreren Ländern wurden bereits Großveranstaltungen abgesagt. Nun reagiert auch Island auf die Ausbreitung des Coronavirus - mit einem Ausnahmezustand.

Eine Aufnahme des Coronavirus. Archivbild
Eine Aufnahme des Coronavirus. Archivbild
Quelle: ---/NIAID-RML/dpa

Wegen der Ausbreitung des neuartigen Coronavirus hat Island den Ausnahmezustand ausgerufen. Erstmals hätten sich zwei Menschen - ein Mann und eine Frau zwischen 50 und 70 Jahren - innerhalb Islands angesteckt, sagte Chef-Epidemiologe Thorolfur Gudnason. Insgesamt stieg die Zahl der Fälle auf 43. Die bisher Infizierten hätten sich in Österreich oder Italien angesteckt.

Der Ausnahmezustand bedeutet, dass in Institutionen strengere Regeln zur Prävention gelten. In der Öffentlichkeit gebe es zunächst keine Einschränkungen.

Der Chef des Zivilschutzes, Vidir Reynisson, sagte, allerdings rücke der Zeitpunkt näher, an dem öffentliche Veranstaltungen verboten werden könnten. Dieser Ansatz werde auch angewendet. "Ein Verbot von öffentlichen Veranstaltungen ist wahrscheinlich eines der wirksamsten Werkzeuge, die wir in unserem Werkzeugkasten haben, um die Verbreitung des Virus zu verlangsamen." Island gehört zwar nicht zur Europäischen Union, ist als Mitglied des Europäischen Wirtschaftsraums aber eng mit der EU verbunden.

Alle wichtigen Entwicklungen zum Coronavirus lesen Sie in unserem Liveblog:

Ärzte und Krankenschwestern am 22.04.2020 in einem Krankenhaus in Barcelona
Liveblog

Das Wichtigste im Liveblog - Wie die Welt gegen das Coronavirus kämpft  

Debatte um Corona-Regeln, Pläne für Schnelltests und Impfstoffe - alle Entwicklungen zur Pandemie in Deutschland und weltweit hier im Blog.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.