Sie sind hier:

Coronavirus - Mehr Fälle in Südkorea und China

Datum:

In den stark betroffenen Ländern Südkorea und China gibt es weiter Neu-Infektionen mit dem Coronavirus. Nach einem leichten Rückgang geht es nun wieder in die andere Richtung.

Arbeiter in Schutzkleidung in einer U-Bahn in Südkorea.
Arbeiter in Schutzkleidung in einer U-Bahn in Südkorea.
Quelle: Lee Jin-Man/AP/dpa

Die Zahl der neu erfassten Sars-CoV-2-Infektionen in Südkorea ist nach der rückläufigen Entwicklung in den vergangenen Tagen wieder deutlich gestiegen. So seien laut den Gesundheitsbehörden 242 weitere Fälle diagnostiziert worden. Die Gesamtzahl stieg auf 7.755.

Auch im Ursprungsland China gab es mit 24 neu nachgewiesenen Fällen wieder ein stärkeres Plus als am Vortag. Seit Beginn der Epidemie im Dezember haben sich nach der offiziellen Statistik insgesamt 80.778 Menschen in Festlandchina infiziert.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.