Sie sind hier:

Cottarelli braucht mehr Zeit - Italien weiter ohne Regierung

Datum:

Eine Übergangsregierung unter dem Finanzexperten Cottarelli soll Italien bis zu einer Neuwahl führen. Doch auch hier gibt es Probleme.

Carlo Cottarelli (vorne) soll Italien übergangsweise führen.
Carlo Cottarelli (vorne) soll Italien übergangsweise führen. Quelle: Angelo Carconi/ANSA/AP/dpa

Die Zusammenstellung einer Übergangsregierung in Italien zieht sich in die Länge. Der Präsidentenpalast in Rom wies aber Gerüchte zurück, wonach der designierte Ministerpräsident Carlo Cottarelli seinen Regierungsauftrag zurückgeben werde.

Cottarelli brauche lediglich mehr Zeit, um einige Probleme mit der Ministerliste zu lösen, hieß es aus dem Palast. Staatspräsident Sergio Mattarella hatte dem Finanzexperten erst am Montag das Mandat erteilt, eine Übergangsregierung zu bilden.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.