Sie sind hier:

Cyber-Attacken auf Regierung - Kanzleramt prüft Gegenangriffe

Datum:

Was tun bei Cyber-Attacken auf Regierungsnetze? Bisher versperren rechtliche Hindernisse den Weg zum Gegenangriff. Das könnte sich ändern.

Helge Braun im Kanzleramt.
Helge Braun im Kanzleramt. Quelle: Michael Kappeler/dpa

Zur Abwehr von Cyber-Attacken prüft die Bundesregierung einem Medienbericht zufolge die Möglichkeit eines Gegenangriffs. Das sagte Kanzleramtschef Helge Braun (CDU) der "FAZ". Die Netze des Bundes seien permanent Angriffen ausgesetzt.

Bislang dürfen die deutschen Sicherheitsbehörden keine Gegenangriffe starten, weil sie sich nach geltendem Recht damit strafbar machen würden. Es gibt aber seit langem Diskussionen darüber, die rechtlichen und organisatorischen Grundlagen dafür zu schaffen.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.