Sie sind hier:

Cyber-Sicherheit - Schulz fordert Investitionen

Datum:

Nach dem von einem 20-Jährigen verursachten Daten-Skandal ist die Politik alarmiert. Martin Schulz fordert verstärkte Investitionen.

«Politiker sind kein Freiwild», sagt Martin Schulz.
«Politiker sind kein Freiwild», sagt Martin Schulz.
Quelle: Friso Gentsch/dpa

Der SPD-Politiker Martin Schulz hat verstärkte Investitionen des Staates in den Schutz vor Angriffen im Internet gefordert. "Wir brauchen mehr Sicherheit", sagte Schulz. Die massenhafte Veröffentlichung privater Daten von Politikern war durch Anrufe von Unbekannten bei dem Bundestagsabgeordneten bekannt geworden.

"Politiker sind kein Freiwild", sagte Schulz. Es könnten aber auch Atomkraftwerke von Hackern angegriffen werden. Er selbst habe die Reaktion der Behörden als zäh erlebt.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um Ihnen ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier können Sie mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.