Sie sind hier:

Dänischer Spielzeugbauer - Lego investiert in neue Märkte

Datum:

Bei Lego geht es wieder aufwärts. Nach finanziellen Einbußen und Entlassungen gibt es wieder eine Strategie für die Zukunft: Expansion nach Asien und digitale Bauwelten.

Blick auf bunte Legosteine. Archivbild
Blick auf bunte Legosteine. Archivbild
Quelle: Jens Kalaene/zb/dpa

Beim dänischen Spielzeuggiganten "Lego" sind die Zeiten der Zurückhaltung vorbei. Im ersten Halbjahr 2019 wurde wieder kräftig investiert. Damit stieg der Umsatz im Vergleich zu 2018 um vier Prozent auf zwei Milliarden Euro.

"Wir investieren in neue Läden in Teilen der Welt, in denen unsere Marke noch nicht so bekannt ist", so Lego-Chef Niels B. Christiansen. Allein in China soll es bis Ende des Jahres 140 Filialen in 35 Städten geben. Zudem sucht Lego Wege, das kreative Bauen mit der virtuellen Welt zu kombinieren.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.