Sie sind hier:

Dammbruch in Brasilien - Unternehmen meldete Mängel nicht

Datum:

Beim Dammbruch an einer Eisenerz-Mine in Brasilien kamen etwa 250 Menschen ums Leben. Der Bergbaukonzern soll Mängel verschwiegen haben. Hätte das Unglück verhindert werden können?

Noch immer werden Menschen nach dem Unglück vermisst. Archivbild
Noch immer werden Menschen nach dem Unglück vermisst. Archivbild
Quelle: Rodney Costa/dpa

Knapp zehn Monate nach dem tödlichen Dammbruch an einer Eisenerz-Mine in Brasilien kommt ein Untersuchungsbericht zu dem Schluss, dass der Bergbaukonzern Mängel verschwiegen hat. Einige der vom Unternehmen Vale an die nationale Bergbaubehörde (ANM) gemeldeten Informationen stimmten nicht mit jenen in den internen Dokumenten überein.

Wäre die ANM korrekt informiert worden, hätte die Katastrophe womöglich verhindert werden können. Bei dem Unglück kamen etwa 250 Menschen ums Leben, weitere werden vermisst.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um Ihnen ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier können Sie mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.