ZDFheute

Sony hebt Jahresprognose an

Sie sind hier:

Dank Bildsensoren-Geschäft - Sony hebt Jahresprognose an

Datum:

Mit dem Einbau von mehr Kameras in Smartphones steigt der Bedarf an Bildsensoren. Das kommt Japans Elektronikriese Sony gelegen.

Der Schrifzug von Sony in Tokio.
Der Schrifzug von Sony in Tokio.
Quelle: Shizuo Kambayashi/AP/dpa

Der japanische Elektronikkonzern Sony hat dank starker Nachfrage nach Bildsensoren für Smartphones seine Prognose für das laufende Geschäftsjahr weiter angehoben. Der Nettogewinn dürfte sich zum Bilanzstichtag 31. März auf 590 Milliarden Yen (4,9 Mrd Euro) belaufen, teilte der Hersteller der Playstation mit.

Das wären 50 Milliarden Yen mehr als zuletzt erwartet. Sony ist der weltweit größte Hersteller von Bildsensoren und kommt auf einen globalen Marktanteil von rund 50 Prozent.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.