Sie sind hier:

Dank Küche und Büro - Möbelhersteller mit Umsatzplus

Datum:

Mehr Küchen- und Büromöbel, dafür weniger klassische Wohnmöbel: Alles in allem steht für die Möbelhersteller am Ende ein leichtes Plus.

Möbel und Objekte im Bauhaus-Design von Eileen Grey. Archivfoto
Möbel und Objekte im Bauhaus-Design von Eileen Grey. Archivfoto
Quelle: Oliver Berg/dpa

Dank guter Geschäfte mit Küchen und Büromöbeln haben die deutschen Möbelhersteller ihre Umsätze 2018 leicht steigern können. Der Gesamterlös stieg nach Angaben des Branchenverbands VDM um 0,7 Prozent auf knapp 18 Milliarden Euro.

Die Hersteller von Büro-, Laden-, und Küchenmöbeln lagen beim Umsatz deutlich über dem Durchschnitt. Sie erzielten demnach ein Umsatzplus von 6 Prozent und kamen zusammen auf einen Gesamterlös von rund 9,3 Milliarden Euro. Die Nachfrage nach klassischen Wohnmöbeln sank.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.