Sie sind hier:

Dank Reform bei Finanzierung - SPD sieht stabile Kassenbeiträge

Datum:

Zusatzbeiträge für die Krankenversicherung mussten die Mitglieder bisher allein zahlen. Das soll sich ab 2019 ändern. Die SPD sieht noch einen weiteren Effekt.

Karl Lauterbach (SPD) erwartet in Zukunft stabile Kassenbeiträge.
Karl Lauterbach (SPD) erwartet in Zukunft stabile Kassenbeiträge.
Quelle: Michael Kappeler/dpa

SPD-Gesundheitsexperte Karl Lauterbach rechnet damit, dass der Beitrag zur gesetzlichen Krankenversicherung durch die Rückkehr zur paritätischen Finanzierung nicht weiter steigen wird. "Diese Entlastung wird den Beitragssatz stabil halten", sagte er der "Passauer Neuen Presse".

Das Kabinett hatte am Mittwoch einen Entwurf von Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU) auf den Weg gebracht. Ab 1. Januar 2019 sollen auch die Zusatzbeiträge zur Hälfte von den Arbeitgebern getragen werden.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um Ihnen ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier können Sie mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.