Sie sind hier:

Dank starkem US-Geschäft - Telekom-Gewinn fast verdoppelt

Datum:

Deutliche Zuwächse bei Umsatz und Gewinn: Dank florierender Geschäfte in den USA stieg der Umsatz der Telekom 2019 um 6,4 Prozent. Der Gewinn verdoppelte sich fast.

Starkes US-Geschäft und weiterer Breitbandausbau: Die Deutsche Telekom hat im Jahr 2019 Umsatz und Ergebnis deutlich gesteigert. Insgesamt erwirtschaftete der Bonner Konzern rund 80,5 Milliarden Euro und rund 6,4 Prozent mehr als im Jahr zuvor.

Übrig blieb ein Konzernüberschuss von 3,9 Milliarden Euro, der damit um rund 79 Prozent höher liegt als 2018. Damals lag er bei 2,2 Milliarden Euro. Die Telekom spricht von dem erfolgreichsten Jahr der Unternehmensgeschichte.

Erfolgreiche US-Tochter

Im laufenden Jahr wollen die Bonner nun beim Umsatz zulegen und den operativen Ertrag (bereinigtes Ebitda ohne Leasingkosten) auf 25,5 Milliarden Euro steigern. Im Vorjahr erreichten sie hier 24,7 Milliarden Euro - rund 7,2 Prozent mehr als vor Jahresfrist, teilte der Konzern mit. Erneut erwies sich dabei die Tochter T-Mobile US als Zugpferd. "Mit diesen Rekordzahlen haben wir unsere Position als klare Nummer eins der Branche in Europa bestätigt", bilanzierte Telekom-Chef Tim Höttges.

Der Konzern hatte die wichtigsten Hürden für den im April 2018 angekündigten Zusammenschluss ihrer US-Tochter mit dem Rivalen Sprint aus dem Weg geräumt. Zuletzt hatte ein US-Gericht Klagen mehrerer Bundesstaaten gegen die Pläne abgeschmettert. Durch die Fusion soll ein Mobilfunkriese entstehen, der auf gut 130 Millionen Kunden und einen Jahresumsatz von rund 76 Milliarden Dollar kommt - die Nummer drei auf dem US-Markt.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.