Sie sind hier:

Daten-Diebstahl im Ministerium - IT-Experte und Lobbyist verurteilt

Datum:

Von 2009 bis 2012 wurden E-Mail-Postfächer von hochrangigen Mitarbeitern des Bundesgesundheitsministeriums ausgespäht. Die Verantwortlichen wurden verurteilt.

Der Eingang zum Landgericht Berlin. Archivbild
Der Eingang zum Landgericht Berlin. Archivbild
Quelle: Oliver Mehlis/ZB/dpa

Ein Pharma-Lobbyist und ein früherer externer IT-Administrator des Bundesgesundheitsministeriums sind wegen Ausspähens von Daten verurteilt worden. In der Zeit von Ende 2009 bis Ende 2012 seien E-Mail-Postfächer von hochrangigen Mitarbeitern der Behörde abgeschöpft worden - "bis hin zum Minister", erklärte das Landgericht Berlin.

Der in der Apothekerbranche tätige Mann muss 66.000 Euro Strafe zahlen. Der IT-Experte erhielt eine Gesamtstrafe von einem Jahr und elf Monaten Haft auf Bewährung.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um Ihnen ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier können Sie mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.