Sie sind hier:

Datenklau-Affäre - Habeck löst Netzwerk-Konten auf

Datum:

Robert Habeck ist einer der Hauptbetroffenen der Veröffentlichung von gestohlenen Daten. Der Grünen-Chef steigt aus Twitter und Facebook aus.

Robert Habeck, Bundesvorsitzender von Bündnis 90/Die Grünen. Arch
Robert Habeck, Bundesvorsitzender von Bündnis 90/Die Grünen. Arch
Quelle: Hendrik Schmidt/ZB/dpa

Nach dem Diebstahl der Daten von Politikern, Prominenten und Journalisten fordert der Grünen-Vorsitzende Robert Habeck eine bessere Ausrüstung und Ausbildung der Polizei für solche Delikte. Man brauche eine "Cyber-Polizei", sagte er im ARD-"Morgenmagazin". "Wenn eingebrochen wird, muss man auch den Täter fangen", warnte Habeck.

Als Konsequenz verabschiedet sich Habeck aus den Online-Netzwerken Twitter und Facebook. Das sagte er vor Beginn einer Vorstandsklausur in Frankfurt (Oder).

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um Ihnen ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier können Sie mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.