Sie sind hier:

Datenschutz in kleinen Betrieben - Kelber warnt vor Aufweichung

Datum:

Die DSGVO ist auch nach einem Jahr Praxistest weiter in der Diskussion. Datenschutzbeauftragter Kelber warnt vor Bestrebungen, geltende Regelungen zu verwässern.

Der Bundesdatenschutzbeauftragte, Ulrich Kelber. Archivbild
Der Bundesdatenschutzbeauftragte, Ulrich Kelber. Archivbild
Quelle: Wolfgang Kumm/dpa

Der Bundesbeauftragte für den Datenschutz, Ulrich Kelber, hat vor einer Aufweichung der Vorschriften in kleinen Unternehmen gewarnt. "Das wäre Kompetenzabbau, nicht Bürokratieabbau", sagte Kelber auf dem Datenschutz-Kongress DuD in Berlin.

Die FDP hatte sich wiederholt dafür starkgemacht, die Vorgaben zu lockern. Unter anderem sehen diese vor, dass Betriebe ab zehn Mitarbeitern einen eigenen Datenschutzbeauftragten bestellen müssen. Dies würde kleine Unternehmen überproportional belasten.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.