Sie sind hier:

Datenschutzbeauftragte - Voßhoff bezweifelt Facebook-Zusage

Datum:

Nach dem Daten-Skandal hat Facebook-Chef Zuckerberg Änderungen versprochen. Die deutsche Datenschutzexpertin Voßhoff ist jedoch nicht wirklich überzeugt.

Facebook-Gründer Mark Zuckerberg versprach mehr Datenschutz.
Facebook-Gründer Mark Zuckerberg versprach mehr Datenschutz.
Quelle: Thibault Camus/AP/dpa

Die Bundesdatenschutzbeauftragte Andrea Voßhoff (CDU) zweifelt an der Ankündigung von mehr Datenschutz durch Facebook-Gründer Mark Zuckerberg. Das Geschäftsprinzip von Facebook sei ja Daten zu generieren und sie gewinnbringend zu vermarkten.

"So gesehen würde ich jetzt nicht unbedingt behaupten wollen, dass ich ihm das per se glaube, aber er kann es ja auch unter Beweis stellen", sagte sie. "Aber die Zweifel bleiben insbesondere in Anbetracht eines solchen dimensional gigantischen Vorwurfs."

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.