Sie sind hier:

Datenschutzbeauftragter - Kelber warnt vor Gesichtserkennung

Datum:

Am Wochenende war bekanntgeworden, dass eine US-Firma eine Gesichtserkennungs-Software entwickelt hat. Der Bundesdatenschutzbeauftragte sieht das kritisch.

System zur Gesichtserkennung. Archivbild
System zur Gesichtserkennung. Archivbild
Quelle: Andrej Sokolow/dpa

Der Bundesbeauftragte für Datenschutz, Ulrich Kelber, hat vor dem Einsatz von Technologien zur Gesichtserkennung im öffentlichen Raum gewarnt. Grundsätzlich stelle die biometrische Gesichtserkennung "einen potenziell sehr weitgehenden Grundrechtseingriff dar, der auf jeden Fall durch Vorschriften legitimiert sein müsste", sagte er dem Redaktionsnetzwerk Deutschland.

Eine solche Legitimation sehe er derzeit nicht. "Ich würde es begrüßen, wenn in Europa die Gesichtserkennung im öffentlichen Raum untersagt würde."

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um Ihnen ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier können Sie mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.