Sie sind hier:

Datenweitergabe im Visier - Franzosen setzen WhatsApp Frist

Datum:

WhatsApp gibt Daten an Facebook weiter. Die einzige Möglichkeit, dies zu verhindern, ist, die App nicht zu nutzen. Das erzürnt französische Behörden.

WhatsApp
WhatsApp
Quelle: Martin Gerten/dpa

Französische Datenschützer haben den Kurznachrichtendienst WhatsApp aufgefordert, beim Weitergeben von Nutzerdaten an das Mutterunternehmen Facebook gesetzliche Regeln einzuhalten. Dafür gebe es nun eine Frist von einem Monat, teilte die Datenschutzaufsicht mit.

Die Datenschützer bemängeln, Nutzer könnten sich gegen das Weiterleiten von Telefonnummern und anderer Daten zur Analyse von Nutzerverhalten nur per App-Abschaltung wehren. Es gibt rund zehn Millionen französische WhatsApp-Nutzer.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um Ihnen ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier können Sie mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.