Sie sind hier:

Dauerkonflikt mit den USA - Minsk will bessere Beziehungen

Datum:

Washington hatte vor mehr als zehn Jahren Sanktionen gegen Weißrussland verhängt. In Zukunft hofft Minsk wieder auf ein besseres Verhältnis zu den USA.

Alexander Lukaschenko (l.) und John Bolton.
Alexander Lukaschenko (l.) und John Bolton.
Quelle: Sergei Gapon/POOL AFP/AP/dpa

Das autoritär regierte Weißrussland will nach einem jahrzehntelangen Dauerkonflikt seine Beziehungen zu den USA wieder verbessern. Minsk sei an einem Neustart der Zusammenarbeit interessiert, sagte der weißrussische Präsident Alexander Lukaschenko bei einem Treffen mit US-Sicherheitsberater John Bolton in der Ex-Sowjetrepublik.

Er wolle mit seinem Gast "offen" und "freundschaftlich" über die angeschlagenen Beziehungen sprechen, sagte Lukaschenko der weißrussischen Staatsagentur Belta zufolge.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.