Sie sind hier:

Debatte in EU-Kommission - Selmayr verteidigt Ernennung

Datum:

Etwas überraschend wurde Martin Selmayr Generalsekretär der EU-Kommission. Kritik der Vetternwirtschaft wurde laut. Nun verteidigt Selmayr seine Ernennung.

Martin Selmayr ist der neue Generalsekretär der EU-Kommission.
Martin Selmayr ist der neue Generalsekretär der EU-Kommission. Quelle: Virginia Mayo/AP/dpa

Martin Selmayr hat zum ersten Mal öffentlich seine umstrittene Ernennung zum Generalsekretär der EU-Kommission verteidigt. Nach seinem Kenntnisstand hätten vor rund vier Wochen alle 28 EU-Kommissionsmitglieder am Tisch gesessen und gesagt: "Wir wollen den Selmayr zum Generalsekretär haben", erklärte der 47-Jährige. Eine solche Entscheidung dürfe die Kommission doch wohl treffen.

Kritiker äußern den Verdacht, EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker habe ihm den Posten zuschanzen wollen.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.