ZDFheute

Cheerleading: Seehofer für gemischte Gruppen

Sie sind hier:

Debatte nach Alba-Verzicht - Cheerleading: Seehofer für gemischte Gruppen

Datum:

Frauen als "Pausenfüller", die Männer spielen Basketball? Bundesligist Alba Berlin will auf Cheerleader verzichten. Innenminister Seehofer plädiert für einen anderen Weg.

Alba-Cheerleader in Aktion. Archivbild
Bild der Vergangenheit? Alba-Cheerleader in Aktion
Quelle: Rainer Jensen/dpa

In der Debatte über den Verzicht auf Cheerleader beim Basketball-Bundesligisten Alba Berlin plädiert Bundesinnenminister Horst Seehofer für gemischte Tänzergruppen. "Wenn die Besetzung nur mit Frauen als nicht mehr zeitgemäß empfunden wird, könnten wir das verändern", sagte der auch für Sport zuständige Minister der "Bild am Sonntag". Gemischte Cheerleading-Teams verstünden es durchaus zu begeistern. "Das würde auch viel stärker unsere Gesellschaft und die Zusammensetzung der Fans abbilden."

Einen generellen Verzicht auf weibliche Cheerleader jedenfalls lehnt der CSU-Politiker ab: "Cheerleading ist ein Sport mit langer und internationaler Tradition."

"Tanzende Pausenunterhaltung"

Alba Berlin verzichtet mit Beginn der neuen Saison nach 25 Jahren auf die Auftritte der Cheerleader. Der Verein sei "zu der Überzeugung gekommen, dass das Auftreten junger Frauen als attraktive Pausenfüller bei Sportevents nicht mehr in unsere Zeit passt", hatte Albas Geschäftsführer Marco Baldi gesagt. Bei den Heimspielen sei der Eindruck entstanden, "dass Frauen bei Alba vor allem für die tanzende Pausenunterhaltung zuständig sind, während Männer Basketball spielen".

Die Staatsministerin für Digitalisierung, Dorothee Bär kritisierte die Entscheidung: "Ich selbst habe während meines Highschool-Aufenthalts in den USA Cheerleader als große sportliche Stars erlebt", sagte Bär der Zeitung. "Cheerleading bedeutet harte Auswahlverfahren, intensives Training und sportliche Höchstleistungen". Das Problem liege darin, "die Cheerleader als Pausenfüller zu bezeichnen und damit zu degradieren". Das werde ihrer Leistung "überhaupt nicht gerecht".

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.