Sie sind hier:

Debatte über Familiennachzug - Union wirbt für weitere Aussetzung

Datum:

Der Familiennachzug beschäftigt die deutsche Politik seit Monaten. Im Bundestag wurde nun darüber diskutiert, welche Regelung für die Zukunft gelten soll.

Thomas de Maizière will die Aussetzung verlängern.
Thomas de Maizière will die Aussetzung verlängern.
Quelle: Bernd von Jutrczenka/dpa

Bundesinnenminister Thomas de Maiziere (CDU) hat dafür geworben, den Familiennachzug für Flüchtlinge mit eingeschränktem Schutzstatus weiterhin auszusetzen. Bei der Beratung über einen entsprechenden Antrag der Unionsfraktion sagte er, in einigen Monaten solle der Nachzug wieder erlaubt werden.

Die Bundesregierung hatte den Familiennachzug für Flüchtlinge, die weder politisch verfolgt sind noch Schutz nach der Genfer Flüchtlingskonvention genießen, im März 2016 für zwei Jahre ausgesetzt.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.