Sie sind hier:

Debatte um Bedeutung der Nato - Merkel sieht Europa in der Pflicht

Datum:

Frankreichs Präsident Macron hat die Nato vor kurzem in einem Interview als "hirntot" bezeichnet. Dafür gibt es viel Widerspruch - auch von der Bundesregierung.

Bundeskanzlerin Merkel begrüßt Außenminister Maas. Archivbild
Bundeskanzlerin Merkel begrüßt Außenminister Maas. Archivbild
Quelle: Kay Nietfeld/dpa

Nach der Nato-Kritik des französischen Präsidenten Emmanuel Macron hat Bundeskanzlerin Angela Merkel die Bedeutung der Militärallianz bekräftigt und die Europäer in die Pflicht genommen. "Die Nato, das transatlantische Bündnis, ist der zentrale Pfeiler unserer Verteidigung", sagte Merkel in ihrer wöchentlichen Videobotschaft.

Auch Außenminister Heiko Maas hat sich von Macron abgegrenzt und für das Bündnis geworben. "Auf viele Jahre werden wir die Nato brauchen", schrieb Maas für den "Spiegel".

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.