Sie sind hier:

Debatte um CSU-Chef Seehofer - Herrmann kritisiert Parteifreunde

Datum:

In der CSU wird über die Zukunft von Parteichef Seehofer gestritten. Joachim Herrmann findet den Zeitpunkt der Debatte unpassend.

Joachim Herrmann (CSU) will die Sondierungen abwarten.
Joachim Herrmann (CSU) will die Sondierungen abwarten. Quelle: Jörg Carstensen/dpa

Bayerns Innenminister Joachim Herrmann (CSU) hat die aktuelle Personaldebatte um den Parteivorsitzenden Horst Seehofer kritisiert. Angesichts der laufenden Sondierungsgespräche mit CDU, FDP und Grünen sei diese Debatte "nicht gerade hilfreich", sagte Herrmann im ZDF.

Eigentlich habe man sich parteiintern darauf geeinigt, bis zum Abschluss der Sondierungsgespräche keine Personaldiskussionen zu führen, betonte Herrmann. "Doch leider halten sich da eine Reihe von Parteifreunden nicht daran."

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.