Sie sind hier:

Debatte um Regierungsbildung - Sitzung in Katalonien verschoben

Datum:

Carles Puigdemont soll erneut Kataloniens Regierungschef werden. Dafür muss er persönlich anwesend sein. Nun verschob Parlamentspräsident Torrent eine Sitzung.

Kataloniens Parlamentspräsident Torrent verschob eine Sitzung.
Kataloniens Parlamentspräsident Torrent verschob eine Sitzung. Quelle: Manu Fernandez/AP/dpa

Der katalanische Parlamentspräsident Roger Torrent hat die geplante Sitzung zur Regierungsbildung in Barcelona auf unbekannte Zeit verschoben. Damit reagierte er auf ein Urteil des Verfassungsgerichts in Madrid, nach dem der nach Brüssel geflohene Carles Puigdemont sein Regierungsprogramm persönlich vorstellen muss.

Puigdemont würde aber bei einer Rückkehr nach Spanien umgehend festgenommen werden. Gleichzeitig betonte Torrent, dass Puigdemont weiter einziger Bewerber für das Amt bleibe.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.