Sie sind hier:

Debatten in sozialen Medien - Lammert beklagt "Fundamentalismus" im Netz

Datum:

Soziale Netzwerke sind heute ein wichtiger Schauplatz für Diskussionen über gesellschaftliche Fragen. Norbert Lammert beklagt die Form der hier stattfindenden Auseinandersetzungen.

Norbert Lammert leitet die Konrad-Adenauer-Stiftung. Archivbild
Norbert Lammert leitet die Konrad-Adenauer-Stiftung. Archivbild
Quelle: Kay Nietfeld/dpa

Der frühere Bundestagspräsident Norbert Lammert hat die Kompromisslosigkeit und den Absolutheitsanspruch bei Debatten in sozialen Netzwerken kritisiert. "Wir erleben eine Art von Fundamentalisierung, die die eigene Meinung zunehmend als die einzig mögliche darstellt", sagte der heutige Vorsitzende der Konrad-Adenauer-Stiftung.

Andere Meinungen würden im Ergebnis ausgeschlossen. Lammert stellte in Berlin ein Forschungsprojekt der Stiftung zum Wandel der Sprach- und Debattenkultur vor.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.