Sie sind hier:

Dem Handy hinterher gesprungen - Frau in der Donau verschwunden

Datum:

Weil ihr Handy in die Donau gefallen ist, ist eine 31-Jährige in Neu-Ulm in die Donau gestiegen. Von der Frau fehlt jede Spur.

Das Donau-Ufer in Neu-Ulm. Archiv
Das Donau-Ufer in Neu-Ulm. Archiv
Quelle: Stefan Puchner/dpa

Auf der Suche nach ihrem Handy ist eine Frau in Neu-Ulm in der Donau verschwunden. Das Gerät war der 31-Jährigen in der Nacht nach Zeugenaussagen in den Fluss gefallen, wie die Polizei mitteilte. Die Frau sei in den Fluss gestiegen, um nach dem Telefon zu tauchen. Sie sei noch ein Stück um die Pfeiler der Brücke geschwommen, plötzlich aber verschwunden.

Ihr Mitbewohner habe dann den Notruf gewählt. Die Strömung in dem Bereich sei sehr stark. Von der Frau fehlt weiterhin jede Spur.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.