Sie sind hier:

Demonstration in Hamburg - Tausende gegen Fremdenhass

Datum:

In Hamburg soll es wieder regelmäßige "Merkel muss weg"-Kundgebungen geben. Zum Auftakt kommen nur 125 Anhänger. Der Gegenprotest ist ungleich größer.

Die Gegenkundgebungen verliefen zunächst laut, aber friedlich.
Die Gegenkundgebungen verliefen zunächst laut, aber friedlich. Quelle: Markus Scholz/dpa

Rund 10.000 Menschen haben nach Polizeiangaben in Hamburg gegen Fremdenhass und rechte Hetze demonstriert. Anlass war eine Kundgebung eines "Merkel muss weg"-Bündnisses, die nach monatelanger Unterbrechung nun wieder regelmäßig in der Hansestadt stattfinden soll.

Vor dem Hintergrund der Ereignisse in Chemnitz zeigte die Polizei starke Präsenz. Die Gegendemonstranten zogen in zwei getrennten Aufzügen in Richtung Gänsemarkt, wo sich etwa 125 Menschen zur Anti-Merkel-Kundgebung einfanden.

Ein Klick für den Datenschutz

Erst wenn Sie hier klicken, werden Bilder und andere Daten von Drittanbietern nachgeladen. Ihre IP-Adresse wird dabei an externe Server (Facebook, Google, Instagram, Twitter, etc.) übertragen. Über den Datenschutz dieser Anbieter können Sie sich auf den jeweiligen Seiten informieren. Um Ihre künftigen Besuche zu erleichtern, speichern wir Ihre Zustimmung in einem 'ZDF-Cookie'. Diese Zustimmung können Sie in den Einstellungen unter 'Mein ZDF' jederzeit widerrufen. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.