Sie sind hier:

Demonstrationen in Ecuador - Tausende Indigene besetzen Quito

Datum:

In Ecuador spitzt sich die Situationen zu. Noch immer demonstrieren viele Menschen gegen erhöhte Spritpreise. Nun nehmen auch Indigene an den Protesten teil.

Demonstranten rennen während Zusammenstößen mit der Polizei.
Demonstranten rennen während Zusammenstößen mit der Polizei.
Quelle: Fernando Vergara/AP/dpa

Tausende von Angehörigen indigener Völker Ecuadors haben die Hauptstadt Quito besetzt. Sie folgten einem Aufruf der Konföderation der Indigenen Völker (CONAIE), um in Quito gegen die erhöhten Spritpreise und die Erdölförderung in ihren Gebieten zu protestieren.

Der Verkehr in dem Andenland wird seit Tagen durch Dutzende Straßenblockaden in 21 Provinzen gelähmt. Staatschef Lenin Moreno hatte schon seine Regierung von Quito in die Hafenstadt Guayaquil verlegt, um den Demonstrationen auszuweichen.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.