ZDFheute

Der Deutsche Buchpreis geht 2019 an Saša Stanišić

Sie sind hier:

Verleihung in Frankfurt - Der Deutsche Buchpreis geht 2019 an Saša Stanišić

Datum:

Saša Stanišić erhält den Deutschen Buchpreis 2019. Der Roman "Herkunft" gilt damit als das beste Buch des Jahres. Die Auszeichnung ist mit 25.000 Euro dotiert.

Der Schriftsteller Saša Stanišić ist in Frankfurt am Main mit dem Deutschen Buchpreis ausgezeichnet worden. Stanišić erhalte den mit 25.000 Euro dotierten Preis für seinen Roman "Herkunft", sagte der Vorsteher des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels, Heinrich Riethmüller, bei der Preisverleihung.

Verschmitzt und behände bleibt der Erzähler stets auf der Hut vor sich selber, mit Klugheit, Humor und Sprachwitz, ohne Zugehörigkeitskitsch und Opferpathos.
Aus der Bergündung der Jury

In "Herkunft" erkundet der 1978 im bosnischen Visegrad geborene und 1992 nach Deutschland geflüchtete Stanišić das Familienalbum, erinnert sich an die Kindheit in Bosnien, an seine Schulzeit, den Zerfall Jugoslawiens, an die Flucht und die schwierige Ankunft in Deutschland zu einer Zeit, als Asylbewerberheime brannten. Auf verschlungenen Wegen führe "Herkunft" nach Visegrad, in das Dorf der Großeltern und nach Heidelberg, wo der Halbwüchsige als Kriegsflüchtling landete, erklärte die Jury. "Verschmitzt und behände bleibt der Erzähler stets auf der Hut vor sich selber, mit Klugheit, Humor und Sprachwitz, ohne Zugehörigkeitskitsch und Opferpathos", hieß es. "Sein berückendes Vergnügen am Erzählen macht die bleischweren Themen federleicht - Wundbehandlung mit den Mitteln der Literatur."

Am Ende lädt Stanišić den Leser sogar zu einem Spiel ein: Er darf selbst entscheiden, wie die Geschichte weitergeht. "Mit viel Witz setzt er den Narrativen der Geschichtsklitterer seine eigenen Geschichten entgegen", teilte die Jury mit.

Schon 2014 hatte der aus Bosnien stammende Autor mit "Vor dem Fest" den Preis der Leipziger Buchmesse bekommen.

Der Deutsche Buchpreis ist die in ihrer Wirkung vielleicht mächtigste Auszeichnung für deutschsprachige Autoren. Der Titel, der stets am Vorabend der Frankfurter Buchmesse verliehen wird, ist ein Garant für Verkaufserfolg.

Immer mal wieder Kritik am Verfahren

Das Besondere: Der Preis wird in einem mehrstufigen Verfahren vergeben. Erst wird eine Liste mit 20 Titeln veröffentlicht, die dann auf sechs verkürzt wird (Shortlist). Das hat den Zweck, die Aufmerksamkeit auf eine Reihe herausragender Titel zu lenken und nicht nur auf einen.

Daran gab es aber auch immer mal wieder Kritik. Literatur sei kein Wettkampf, bei dem mehrere Autoren ins Rennen gingen, in die nächste Runde kämen und einer am Ende siege, hatte zum Beispiel der Autor Daniel Kehlmann bemängelt.

Die für den Deutschen Buchpreis nominierten Titel
Sie standen zur Wahl: die für den Deutschen Buchpreis nominierten Titel.
Quelle: dpa

Seit 2005 in Frankfurt verliehen

Den Deutschen Buchpreis gibt es seit 2005. Ausgerichtet wird der Wettbewerb vom Börsenverein des Deutschen Buchhandels in Frankfurt. Gesucht wird jeweils der beste deutschsprachige Roman des Jahres. Die Preisverleihung findet jeweils zum Auftakt der Frankfurter Buchmesse im Kaisersaal des Frankfurter Römers statt. Erst dann erfahren die sechs nominierten Autorinnen und Autoren, an wen von ihnen der Hauptpreis geht. Gewonnen haben bisher unter anderen Arno Geiger mit «Es geht uns gut» (2005), Uwe Tellkamp mit "Der Turm" (2008), Ursula Krechel mit "Landgericht" (2012) und Lutz Seiler mit "Kruso" (2014). Im vergangenen Jahr ging die Auszeichnung an die Autorin Inger-Maria Mahlke für ihren Roman "Archipel".

Die Verlage können bis zu zwei Titel einreichen. Sieben Juroren, die jährlich wechseln, sichten die Einsendungen und stimmen ab. Die übrigen fünf Finalisten wurden mit jeweils 2.500 Euro bedacht. Insgesamt hatte die Jury 203 Titel gesichtet, die zwischen Oktober 2018 und September 2019 erschienen sind.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.