Sie sind hier:

Designierte SPD-Chefin - GroKo: Esken "skeptisch"

Datum:

Auf dem Parteitag der SPD kritisierte die angehende SPD-Chefin Saskia Esken, dass die SPD in den letzten Jahren zu wenig eine "eigenständige Kraft" gewesen sei.

Saskia Esken.
Saskia Esken.
Quelle: Bernd von Jutrczenka/dpa

Die angehende SPD-Chefin Saskia Esken zeigt sich weiter kritisch zur Koalition mit der Union. "Ich war und ich bin skeptisch, was die Zukunft dieser großen Koalition angeht", sagte sie auf dem Parteitag in Berlin. "Viel zu lange war die SPD in den letzten Jahren in ihrer eigenen Denke mehr große Koalition als eigenständige Kraft."

Die SPD gebe dem Regierungsbündnis eine "realistische Chance auf eine Fortsetzung" - "nicht mehr, aber auch nicht weniger", betonte Esken.

Alles Wichtige zum SPD-Parteitag im Liveblog:

Norbert Walter-Borjans und Saskia Esken auf dem SPD-Bundesparteitag.

Parteitag im Liveblog - SPD will Sozialstaat reformieren

Weg von Hartz IV, neues Konzept für den Sozialstaat, Dämpfer für Heiko Maas: Der SPD-Parteitag zum Nachlesen im Blog.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um Ihnen ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier können Sie mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.