ZDFheute

EU sieht sich besser geschützt

Sie sind hier:

Desinformationskampagnen - EU sieht sich besser geschützt

Datum:

Falschinformationen, die über das Internet verbreitet werden, sind in den letzten Jahren zu einem größeren Problem geworden. Die EU sieht sich gegen solche Kampagnen gut gerüstet.

Eine Tasche mit der Aufschrift "Fake news". Symbolbild
Eine Tasche mit der Aufschrift "Fake news". Symbolbild
Quelle: Friso Gentsch/dpa

Die Europäische Union hält sich bei der Europa-Wahl für gut gewappnet gegen digitale Angriffe von außen. "Anders als vor einem Jahr sind wir heute wesentlich besser gegen Desinformationskampagnen geschützt." Das sagte Lutz Güllner vom Europäischen Auswärtigen Dienst der "Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung".

"Eine massive, besonders hervorstechende Kampagne wie bei der amerikanischen Präsidentenwahl 2016 haben wir nicht beobachten können", teilte Güllner weiter mit.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.