ZDFheute

Ramelow macht Regierung Vorwürfe

Sie sind hier:

Desinteresse an Ostdeutschland - Ramelow macht Regierung Vorwürfe

Datum:

Die Bundesregierung behandle Ostländer ungleich. Das glaubt zumindest Thüringens Ministerpräsident Bodo Ramelow. Er fordert daher Veränderungen.

Thüringens Ministerpräsident Bodo Ramelow. Archivbild
Thüringens Ministerpräsident Bodo Ramelow. Archivbild
Quelle: Martin Schutt/dpa-Zentralbild/dpa

Thüringens Ministerpräsident Bodo Ramelow (Linke) hat der Bundesregierung Desinteresse an Ostdeutschland vorgeworfen. Auf Ebene der Bundesländer funktioniere die Ost-West-Solidarität 30 Jahre nach dem Mauerfall, sagte er dem Redaktionsnetzwerk Deutschland.

Dagegen behandle die Regierung in Berlin die Ostländer "wie bucklige Verwandtschaft", die vermeintlich nur jammere, ohne gehört zu werden. Dies gelte etwa bei den Renten für in der DDR geschiedene Frauen, deren Diskriminierung endlich bereinigt werden müsse.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.