Sie sind hier:

Häftling auf der Flucht - Ausbrecher baute sich "Steighilfe"

Datum:

Ein Mann entflieht aus einer Justizvollzugsanstalt im Ruhrgebiet. Nun gibt es erste Informationen, wie er es über die fünf Meter hohe Mauer schaffen konnte.

Die Justizvollzugsanstalt in Bochum.
Die Justizvollzugsanstalt in Bochum.
Quelle: Stephan Schütze/dpa

Der aus einem Bochumer Gefängnis entkommene Häftling hat für seine Flucht wohl seine Stellung als Sportwart ausgenutzt. Er habe demnach "Teile aus dem Sportbereich" zusammenmontiert und sie an der fünf Meter hohen Gefängnismauer als "Steighilfe" benutzt.

Der 42-Jährige sei für die Wartung der Geräte in der Turnhalle zuständig gewesen. Er sei wohl über ein Oberlicht im zweiten Stock auf ein Vordach gesprungen, von dort in den Innenhof gelangt und dann über die Mauer geklettert. Von ihm fehlt weiter jede Spur.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.