Sie sind hier:

Deutsch-französisches Projekt - "Mascot" auf Asteroiden gelandet

Datum:

Das Messgerät "Mascot" ist ungefähr so groß wie eine Mikrowelle. Es soll Daten von einer Asteroidenoberfläche schicken.

Das Messgerät «Mascot» an Bord der Raumsonde «Hayabusa2».
Das Messgerät «Mascot» an Bord der Raumsonde «Hayabusa2».
Quelle: DLR/dpa

Mission geglückt: Rund 300 Millionen Kilometer von der Erde entfernt ist das deutsch-französische Messgerät "Mascot" erfolgreich auf dem Asteroiden Ryugu gelandet. Das gab das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) in Bremen bekannt.

"Mascot" ist etwa so groß wie eine Mikrowelle. Das Messgerät soll nun mindestens 16 Stunden lang Daten über den Himmelskörper Ryugu sammeln. Die Forscher wollen mit der Mission den Ursprüngen des Sonnensystems auf die Spur kommen.

Weitere Details zur Mission des Landers "Mascot", erfahren Sie hier.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.