Sie sind hier:

Deutsch-russische Beziehungen - Spannungen belasten Dialog

Datum:

Wenn es zwischen Berlin und Moskau politisch schlecht läuft, soll eigentlich die Zivilgesellschaft neue Ideen bringen. Doch ihr wichtigstes Forum steckt fest.

Die Arbeitsgruppe Politik des Petersburger Dialogs.
Die Arbeitsgruppe Politik des Petersburger Dialogs. Quelle: Friedemann Kohler/dpa

Die Spannungen zwischen Russland und Deutschland belasten auch den Petersburger Dialog. "Der Dialog läuft nicht leicht", sagte der russische Ko-Vorsitzende des Gesprächsforums, Viktor Subkow, zum Abschluss des Treffens. Sein deutscher Partner, Bahn-Vorstand Ronald Pofalla, sagte, man werde das Gespräch trotzdem fortsetzen: "Die Zusammenarbeit ist uns wichtig."

In der Arbeitsgruppe Politik bissen sich beide Seiten an dem Thema fest, das Deutschland und Russland seit 2014 trennt: der Ukraine.

Wirtschaftsminister Altmaier dazu:

Bei seinem Russlandbesuch habe er "klare Ansagen" gemacht, sagt Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier. "Die Souveränität der Ukraine muss gewahrt bleiben".

Beitragslänge:
4 min
Datum:
Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.