ZDFheute

Salvini droht Sea-Watch

Sie sind hier:

Deutsche Hilfsorganisation - Salvini droht Sea-Watch

Datum:

Seitdem Matteo Salvini Innenminister von Italien ist, verbietet er privaten Seenotrettern die Einfahrt in italienische Häfen. Ganz konkret droht er nun der Sea-Watch.

Die «Sea-Watch 3» war in Richtung Libyen aufgebrochen. Archivbild
Die «Sea-Watch 3» war in Richtung Libyen aufgebrochen. Archivbild
Quelle: Chris Grodotzki / Jib Collective/Sea-Watch.org/dpa

Italiens rechter Innenminister Matteo Salvini hat der deutschen Hilfsorganisation Sea-Watch mit der Blockade ihres Rettungsschiffes gedroht. Sollte die Crew vor Libyen Migranten aufnehmen und nach Italien bringen, "werden sie mit allen rechtlichen Mitteln aufgehalten", erklärte Salvini. Die "Sea-Watch 3" war am Wochenende in Richtung Rettungszone vor Libyen aufgebrochen.

Salvini verbietet seit seinem Amtsantritt vor einem Jahr privaten Seenotrettern die Einfahrt in italienische Häfen.

Die «Sea-Watch 3« vor Malta.

Hilfsorganisation -
Sea-Watch "endlich wieder" auf Rettungsmission
 

Italiens Regierung macht Hilfsorganisationen im Mittelmeer immer mehr Druck. Die zeigen sich empört - und Sea-Watch startet unbeirrt eine neue Rettungsmission.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.