Sie sind hier:

Deutsche Investoren warnen - Ab 1. Mai höhere Löhne in Slowakei

Datum:

Niedrige Löhne waren das Lockmittel für deutsche Firmen in der Slowakei. Ein neues Arbeitsgesetz im Land wird dies nun ändern.

Das Werksgelände von Volkswagen Slovakia. Archivbild
Das Werksgelände von Volkswagen Slovakia. Archivbild Quelle: Holger Hollemann/dpa

Unmittelbar vor Inkrafttreten eines neuen Arbeitsgesetzes in der Slowakei warnt die deutsche Wirtschaft vor negativen Folgen für Investoren. Vor allem die Arbeitsplätze niedrig qualifizierter Arbeiter in strukturschwachen Regionen würden durch die Erhöhung des Mindestlohns gefährdet, sagte der Geschäftsführer der Deutsch-Slowakischen Industrie- und Handelskammer, Guido Glania.

Vom 1. Mai an müssen Arbeitgeber in dem EU-Land höhere Zuschläge für Nacht-, Feiertags- und Wochenendarbeit bezah-len.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.