Sie sind hier:

Deutsche Kolonialverbrechen - Gebeine in Namibia angekommen

Datum:

19 Schädel sowie Knochen und Hautreste hat Berlin an eine Delegation aus Namibia übergeben. Sie sollen künftig in einem namibischen Museum aufbewahrt werden.

Müntefering (SPD, l) übergibt sterbliche Überreste in Namibia.
Müntefering (SPD, l) übergibt sterbliche Überreste in Namibia. Quelle: Gregor Fischer/dpa

Zwei Tage nach einer Übergabe in Berlin sind die sterblichen Überreste von 27 während der deutschen Kolonialzeit getöteten Menschen in Namibia angekommen. Deutschland schäme sich der Verbrechen der Vergangenheit und bitte um Vergebung, erklärte Michelle Müntefering, Staatsministerin im Auswärtigen Amt.

"Ich kann das Werk unserer Vorfahren nicht ungeschehen machen", sagte sie in Windhuk im Hinblick auf den an den Stämmen der Herero und Nama begangenen Völkermord.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.